Pressemeldung

VISPIRON eröffnet ab Oktober Großtagespflege V-ITA in München-Freimann


Juli 2013

Das Münchner Technologieunternehmen VISPIRON hat seinen Sitz im Münchner Stadtteil Freimann, direkt am Frankfurter Ring. Vor einem Jahr beschloss der vielfach ausgezeichnete Firmengründer Amir Roughani eine betriebsinterne Großtagespflege zu eröffnen. Ausschlaggebend dafür war die Tatsache, dass er in seiner Führungsriege eine Reihe hoch qualifizierter Frauen beschäftigt, von denen die meisten um die 30 sind. „Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterzufriedenheit sind zwei tragende Säulen unserer Personalarbeit“, erklärt HR Leiterin und Prokuristin Carolin Gerling. „Wir wollen unseren Kolleginnen rechtzeitig Lösungen anbieten und sie nicht vor die Wahl Familie oder Beruf stellen.“

Um im Herbst die ersten Kinder in Empfang nehmen zu können, baut der Unternehmer den ehemaligen Vorstandsbereich im Erdgeschoss seiner Firmenzentrale um. „Ich benötige keine Räumlichkeiten für
Präsentationszwecke. Die meiste Zeit sitze ich mit meinen Mitarbeitern im Großraumbüro. Dort fühle ich mich am
wohlsten“, meint Roughani, der als 11-Jähriger allein nach Berlin/Neukölln kam und dort seine Jugend in einem Kinderheim verbrachte. Hinter dem Haus können die Kinder sogar eine Freifläche zum Spielen nutzen, wenn es das
Wetter erlaubt.

Gemeinsam mit einem erfahrenen pädagogischen Berater wurde das Konzept zur Großtagespflege erstellt. Die Kita wird montags bis freitags von 7.45 Uhr bis 17.45 Uhr geöffnet sein. Die Kernbuchungszeit ist zwischen 9.00 Uhr und
14.00 Uhr festgelegt. VISPIRON bietet flexible Betreuungszeiten zwischen 7 und 10 Stunden ab € 295,EUR an. Zum halben Preis ist auch Platzsharing möglich. Über die reguläre Buchungszeit hinaus, ist nach eintägiger
Vorankündigung auch eine Notfallbetreuung bis 19.00 Uhr möglich. Die V?ITA wird 15 Schließtage pro Jahr haben, die in Abstimmung mit dem Elternbeirat jeweils im Herbst festgelegt werden. Das Betreuungspersonal wird von der
Stadt München einer Prüfung unterzogen, um im Vorfeld eine adäquate Eignung sicherzustellen. Bei Ausfall einer Betreuungsperson stellt die Stadt München Vertretungspersonal zur Verfügung, so dass personell jederzeit
ausreichend Kapazitäten für die Versorgung der „VISPIS“ – so werden die kleinen Gäste der V?ITA bereits heute liebevoll genannt – gewährleistet werden können. Im Krankheitsfall des Kindes kann der pädagogische Partner der
VISPIRON auch häusliche Betreuung vermitteln. Einmal pro Jahr und Familie ist dieser Service sogar kostenlos. Für die altersgerechte, warme Mahlzeit sorgt ein auf Krippen spezialisierter Caterer. Frühstück, Zwischenmahlzeiten
und Spätbrotzeit werden zu 100 Prozent aus biologischem Anbau sein.

VISPIRON in Kürze

Das Technologieunternehmen VISPIRON gliedert seine Geschäftstätigkeit in die vier Bereiche Messtechnik, Energy, Flottenmanagement und Engineering. Die ROTEC-Messtechnik wird weltweit seit über 25 Jahren im Bereich der Drehschwingungsanalyse von Motoren, Getrieben oder Turbinen eingesetzt. In der Sparte Energy werden Modul-Montagesysteme entwickelt und schlüsselfertige Photovoltaik-Kraftwerke und Pumpspeicherkraftwerke der Megawattklasse gebaut. Im Segment Flottenmanagement wird ein Fahrtenbuch Management System angeboten. Die Einheit Engineering ist mit den Schwerpunkten Elektrotechnik und Informationstechnologie Entwicklungspartner zahlreicher Industrieunternehmen.

Die VISPIRON betreut über 200 Kunden an nationalen und internationalen Standorten.

Pressekontakt
carolin.cavadias(at)vispiron.de
Tel. +49 (0)89 45 24 50 017


Dateien:
Aerospace_DE.pdf (642 K)
Telekommunikation_EN.pdf (604 K)

Kontakt

Carolin Cavadias
+49 89 45 24 50 017
carolin.cavadias(at)vispiron.de