Pressemeldung

Amir Roughani im Finale des Wettbewerbs „Entrepreneur des Jahres 2013“


Stuttgart, 10. September 2013

Beeindruckende Wachstumsraten, hohe Innovationskraft und soziales Engagement: Zum 17. Mal kürt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) die besten mittelständischen Unternehmer Deutschlands. Nach einer mehrstufigen, strengen Auswahl haben 58 Firmen den Sprung ins Finale des Wettbewerbs „Entrepreneur des Jahres 2013“ geschafft, darunter auch Amir Roughani, Firmengründer und Geschäftsführer der VISPIRON. „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg, zumal ich mich bereits zum dritten Mal zu den Finalisten zählen darf.“, kommentiert Amir Roughani das Erreichen der Finalrunde.

„Unter den Finalisten sind beeindruckende Unternehmerinnen und Unternehmer, die dank ihrer Innovationskraft erfolgreich neue Geschäftsfelder besetzen“, so Peter Englisch, Global Leader des EY Family Business Center of Excellence und zuständig für den deutschen Unternehmerpreis.

Die 58 Finalisten zeichnen sich durch innovative Technologien und starke Kundenbindung aus. Sie haben effiziente Organisationsstrukturen mit kurzen Entscheidungswegen und können so flexibel auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren. Zudem sind sie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst: „Die diesjährigen Finalisten zeigen sehr deutlich, dass sich unternehmerisches Wachstum und soziales Engagement nicht ausschließen“, erläutert Peter Englisch.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor der diesjährigen Finalisten ist die Fähigkeit, mit innovativen Produkten und Dienstleistungen schnell auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren: Sie investieren überdurchschnittlich in Innovationen. So sind sie in der Lage, Neuentwicklungen rasch an den Markt zu bringen und der wachsenden Konsolidierung in vielen Branchen zu begegnen. Die erfolgreiche Umsetzung von Innovationen beruht auf qualifizierten und engagierten Mitarbeiter. Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern spielt somit eine entscheidende Rolle in den Unternehmen.

VISPIRON in Kürze

Das Technologieunternehmen VISPIRON gliedert seine Geschäftstätigkeit in die vier Bereiche Messtechnik, Energy, Flottenmanagement und Engineering. Die ROTEC-Messtechnik wird weltweit seit über 25 Jahren im Bereich der Drehschwingungsanalyse von Motoren, Getrieben oder Turbinen eingesetzt. In der Sparte Energy werden Modul-Montagesysteme entwickelt und schlüsselfertige Photovoltaik-Kraftwerke der Megawattklasse gebaut. Im Segment Flottenmanagement wird ein Fahrtenbuch Management System angeboten. Die Einheit Engineering ist mit den Schwerpunkten Elektrotechnik und Informationstechnologie Entwicklungspartner zahlreicher Industrieunternehmen.

Die VISPIRON betreut über 200 Kunden an nationalen und internationalen Standorten.


Pressekontakt
carolin.cavadias(at)vispiron.de
Tel. +49 (0)89 45 24 50 017


Kontakt

Carolin Cavadias
+49 89 45 24 50 017
carolin.cavadias(at)vispiron.de